baupreise24.de

....aktuell und kostenlos

Get Adobe Flash player

GERÜSTBAUARBEITEN - kostenlose Baupreise 2018

 

Nachstehende Preisangaben sind bundesdurchschnittliche Nettopreise zum Stand Dez.2017 mit dem Focus auf Haus-und Wohnungsbau. Unsere Preisermittlung basiert a) Ausschreibung für den Neubau eines Wohnhauses mit 6 WE in unterschiedlichen Versionen und b) auf Einzelpreisabfrage tel.und schriftlich. Pro Position kommen 3-4 Preise zur Auswertung. Bei der Ausweisung des Mittelwertes wird auf eine Auf-oder Abrundung verzichtet. Bis dato einhergehende Preisanhebungen sind noch nicht berücksichtigt. Fachbetriebe werden gebeten die öffentliche und für jedermann zugängliche und kostenlose Preissammlung mit weiteren Positionen nebst Preisangaben zu vervollständigen. Näheres hierzu sehen Sie HIER. Hinweise auf Fehler oder nicht mit der Realität entsprechende Preisangaben nehmen wir dankend entgegen.

Auf der Basis der vom Statistischen Bundesamt ausgewiesenen Daten vom IV.Quartal 2017 sind von uns die durchschnittlichen Baukosten pro m² Wohnfläche in den einzelnen Bundesländern errechnet worden. Grundlage hierfür ist ein Wohngebäude mit mehr als 3 Wohnungen. 
 Bundesdurchschnitt 1.483,00 €/m² [1.459,-€/m² 2016] im Wohnungsbau IV. Quartal 2017 für Geb. mit mehr als 3 WE (Basis Statist. Bundesamt)   

Baden-Würtemb
 1.590,00€/m²
     

Bayern
1.784,00€/m²

.

Berlin
1.482,00€/m²

.....

Brandenburg
1.419,00€/m²
 

Bremen
1.443,00€/m²
 

Hamburg
1.565,00€/m².....
 

Hessen
1.651,00€/m²......
 

Meck.-Vorpom.
1.383,00€/m²
 

Niedersachsen
1.332,00€/m²

.....

NR-Westfalen
1.466,00€/m²
 

Rheinland-Pfalz.
1.512,00€/m²
 

Saarland
1.510,00€/m²
 

Sachsen
1.230,00€/m²
 

Sachsen-Anhalt
1.474,00€/m²

Schleswig-Holst.
1.445,00€/m²
 -

Thüringen
1.534,00€/m²....
 

                                                               

 Baupreissteigerungen im Wohnungsbau gem. Stat. Bundesamt ab IV.Quartal 2015 bis III.Quartal 2018

2015 IV. Q. =100,41 2016 IV.Q. =102,7 2017 IV.Q. =106,4 2018 III.Q. =110,6

 L

 

 Stahlrohrgerüst als Flächen/Fassadengerüst, belastbar bis 2 KN/m², b=0,95 bis 1,20m, Höhenabstand d. Arbeitslagen 2,00m, Höhe d. obersten Arbeitslage bis 6,00m aufbauen, vorhalten und wieder demontieren; Grundeinsatzzeit 4 Wochen 
[1] Gerüsthersteller


7,0
 wie vor, jedoch Höhe d. obersten Arbeitslage bis 12,00 m 10,20
 wie vor, belastbar bis 3 KN/m², Höhe d. obersten Arbeitslage bis 6,00m   8,60
 wie vor, belastbar bis 3 KN/m², Höhe d. obersten Arbeitslage bis 12,00 m      11,80
Gerüstverbreiterung bis 30cm einschl. notwendiger Absteifungen m 6,80
• Ausbau des Standgerüstes mit senkrechten Seitenteilen 6,30

• Gerüstplane für Wetterschutz, ganzflächig mit gewebeverstärkter Kunststoffolie  
[2] Gerüstplanen 


 

3,10
Gerüstbekleidung/Staubschutz vollflächig montieren und demontieren 2,20
• Schutzger./Fangger. f. Dachdecker Kl.FL1 über 5 bis 10 m aufbauen, vorhalten u. demontieren  m 10,20
Auffangnetz montieren und nach Gebrauch demontieren 5,90

Gebrauchsüberlassung des Fanggerüstes  über die vereinb. Zeit

[3] Gerüstschutznetze 


m/Wo 0,30
• Gerüstaufstieg zusätzl. zum Erreichen d. Arbeitsflächen montieren St 10,70
• Umsetzen des Arbeits-Standgerüstes auf d. Baustelle 6,30
• Dübel aus Stahl als zusätzl. Verankerung einbauen St 3,30
• Ankerschrauben mit Ringösen aus verzinktem Stahl einsetzen    St 5,90
• Gerüstverankerungspunkte nach Demontage verschliessen St 1,50
• Gebrauchsüberlassung Fassadengerüst über die vereinbarte Grundzeit hinaus m²/Wo 0,20
• Standgerüst als Raumgerüst, h=3,0m  Lastkl. 3 liefern u. nach Gebrauch demontieren 6,30
• Gebrauchsüberlassung Raumgerüst über die vereinbarte Grundzeit hinaus m³/Wo 0,20

• Fahrbares Gerüst. Lastkl.3, 0,6x5,00m mit Seitenschutz; Arbeitshöhe bis 5,00m anliefern u. für Gebrauch anderer Gewerke überlassen. 

[4] fahrbare Gerüste

 

St 230,00

• Standgerüst als Bockgerüst m. Bohlenbelag h=1,50 bis 2,00m auf- und wieder abbauen 

[5] Gerüstvermieter

 

 

m 10,40

 

  

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 A358

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<